Pressemitteilung - Am Mittwoch, den 07. Dezember 2011 laden wir um 14:00 Uhr zur Vorstellung unseres neuen Seminarprogramms 2011/2012 an die LAGF nach Großbeeren ein.

Schwerpunkte unseres neuen Seminarprogramms, welches auf über 200 Angebote angewachsen ist, sind 

  • Seminare für Führungskräfte, z.B. in den Bereichen Management, Personalführung, Recht
  • Seminare für Fachkräfte, z.B. in den Bereichen Baumpflege, Bau, Pflanze
  • Seminare für Gartenfreunde, z.B. in den Bereichen Gehölz- und Obstbaumschnitt, gesunde Ernährung, Umgang mit der Motorsäge

Die LAGF ist bundesweit das einzige berufsständisch organisierte Berufsbildungszentrum der Grünen Branche, das den gesamten Berufsstand repräsentiert. Gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeiten stellen Ausbildung, Fort- und Weiterbildung eine wichtige Investition für unternehmerischen und persönlichen beruflichen Erfolg dar.

Spuren werden unsere Teilnehmer hinterlassen

  • im betrieblichen Ablauf
  • im beruflichen Werdegang
  • in der Unternehmenshierarchie
  • in der Wertschätzung ihrer Kunden

und nicht zuletzt auch hoffentlich in ihrem Geldbeutel. Mit beruflicher Weiterbildung verfolgen sie eine sichere Spur zu ihren nächsten Karrierezielen.

Auch die LAGF hinterlässt auf Ihren neuen Wegen zahlreiche Spuren. So können Sie uns vom 20. bis 29. Januar 2012 mit unserem Nachwuchswerbeprojekt „Abenteuer Gärtnerei" auf der Internationalen Grünen Woche in Halle 9c besuchen. Unser jährlicher „Tag der offenen Tür" am Samstag, den 9. Juni 2012 findet erstmals im Rahmen der 18. Brandenburger Landpartie statt. Auch hierzu sind Sie herzlich eingeladen.

Wir sind das „Dach der Grünen Branche" für die berufliche Bildung in Berlin- und Brandenburg mit

  • über 1.300 Teilnehmern in der Überbetrieblichen Ausbildung
  • über 1.000 Fach- und Führungskräften in der Weiter- und Fortbildung
  • über 1.000 Fachbesuchern
  • über 1.000 Schülertagen in unserem Modellschulgarten
  • über 1.500 Besuchern am „Tag der offen Tür".

Wir und das Team der LAGF freuen uns, Sie bei uns in Großbeeren begrüßen zu dürfen.