Erwachsenengerechte Ausbildung beim Ausbildungsförderwerk Berlin e.V.
Das Ausbildungsförderwerk Berlin e.V. realisiert derzeit das Projekt „Erwachsenengerechten Ausbildung“(EGA), in dem Fachkräfte für den Garten- und Landschaftsbau ausgebildet werden. Die Maßnahme wird in Kooperation mit der Comhard GmbH und den Berliner Jobcentern durchgeführt. Ohne finanzielle Beteiligung, jedoch mit größter Bedeutung partizipieren an dem Projekt auch Unternehmen des Garten- und Landschaftsbaus aus Berlin und Brandenburg.

Die Ausbildung zum Gärtner in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau im Rahmen der EGA-Projekte ist stark an die staatliche reguläre Ausbildung angelehnt. Wie bei einer regulären Ausbildung absolvieren die Teilnehmer bei der Zuständigen Stelle in Berlin eine staatliche Prüfung zum Gärtner in der Fachrichtung des Gartens-und Landschaftsbaus. Die Zusammenarbeit mit anerkannten Ausbildungsbetrieben im Garten- und Landschaftsbau ist ebenfalls unabdingbar. Im Ergebnis wird die Branche in Berlin und Brandenburg mit neuen Fachkräften gestärkt. Unterschiedlich ist die Zielgruppe der Auszubildenden, die zwischen 25 und 40 Jahren alt sind. Des Weiteren beträgt die Ausbildungszeit zwei und nicht drei Jahre. Dies ist möglich, da die Teilnehmenden durch Coaches betreut werden und gezielt Nachhilfeunterricht angeboten werden kann. Die Ausbildung in den EGA-Projekten gliedert sich in zwei Phasen. In den ersten sechs Monaten findet die theoretische Ausbildung statt, die nicht in der Berufsschule, sondern beim LAGF – Ausbildungsförderwerk Berlin e. V. (Bildungsträger im Projekt) durchgeführt wird. Die anschließende fachpraktische Ausbildung wird über 18 Monate in Zusammenarbeit mit den Kooperationsbetrieben umgesetzt. Die gesamte Ausbildung wird durch die Coaches begleitet, welche in erster Linie direkte Ansprechpartner bei den ausbildungsbezogenen und persönlichen Fragen der Teilnehmer sind. Die Coaches bilden die Schnittstelle zwischen allen Projektbeteiligten: den Auszubildenden, den Kooperationsbetrieben, den Ausbildern, den JobCentern und dem Bildungsträger.

Im November 2015 und im August 2016 haben die Teilnehmer aus den ersten beiden EGA-Projekten ihre Abschlussprüfung erfolgreich absolviert und stehen seitdem dem Arbeitsmarkt zur Verfügung.

Für detaillierte Informationen zu den EGA - Projekten steht Ihnen Sonja Büchholz unter 033701/ 2297 - 28 gerne zur Verfügung. 

Ihre Mails beantwortet Frau Büchholz gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.